Whiskybesprechungen - 51-100€

Ab 50€ geht die gehobene Whiskywelt los. Whiskys in dieser Preiskategorie sind häufig nicht kühl gefiltert oder ungefärbt. Auch Fassstärken sind häufiger vertreten.

Whisky Besprechung #184: Hepburn's Choice: BenRiach & Mortlach 10 Jahre

Da wir ja aktuell alle nicht ins Kino gehen können, kommt das Double Feature eben direkt nach Hause. Leider habe ich keine Filme, sondern nur Whisky zu bieten, aber sei es drum! Heute gibt es zwei neue Abfüllungen von Hepburn's Choice, einem Abfüller, mit dem ich bisher wenig Kontakt hatte. 

Da es sich aber um einen Mortlach und einen BenRiach handelt, kann es ja eigentlich gar nicht schlecht werden. Beide Brennereien können mich häufig überzeugen.

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Besprechung #183: Neues vom Alchemisten

Mein Freund und Kollege Sebastian Büssing ist nicht nur bei Mackmyra, Loch Lomond und der Sauerländer Edelbrennerei tätig, sondern zieht auch als unabhängiger Abfüller seine Kreise. Dabei wird er seinem selbstgewählten Abfüllernamen "The Spirits Alchemist" immer wieder aufs Neue gerecht. Auch seine drei neuen Abfüllungen zeigen, dass Sebastian gewillt ist die Grenzen von Whisky auszuloten.

mehr lesen 0 Kommentare

Quickly Reviewed #74: Cameronbridge & Bunnahabhain von deinwhisky.de

Es ist mal wieder Zeit sich einigen Samples zu widmen! Aktuell warten ganz schön viele Whiskys hier bei mir auf eine Besprechung. Der Nachteil an einer Wartezeit ist, dass die Flaschen dann teilweise schon wieder ausverkauft sind. Heute gibt es daher zwei Whiskys in der Besprechung, die aktuell noch verfügbar sind und bei denen sich ein Kauf durchaus lohnen könne. Bevor ich noch mehr im Teaser spoiler, hier die Besprechung zu einem Cameronbridge und einem Bunnahabhain, beide für deinwhisky.de abgefüllt.

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #182: Glenallachie 2008 - PX & Pinot Noir Cuvée

Glenallachie 2008 Single Malt Whisky

Unverhofft kommt oft! Eigentlich glaube ich, dass ich kommende Abfüllungen ganz gut auf dem Schirm habe. Zumindest von Brennereien, die mich interessieren, weiß ich meist, wenn eine neue Abfüllung kommt. Als allerdings ein Paket mit einem 2008er Vintage GlenAllachie vor meiner Tür stand, war ich doch überrascht. Von dieser neuen Abfüllung habe ich nichts mitbekommen! Egal, schauen wir sie uns gemeinsam an!

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #181: The Glenlivet 14 Jahre - Distillery Reserve Collection

The Glenlivet Distillery Reserve Collection Bottle

Aktuell befinde ich mich irgendwie in der Glenlivet Woche. Bereits am Freitag gab es ein Video auf YouTube zu einem 12 Jahre alten Glenlivet aus der Distillery Reserve Collection und morgen machen wir einen Livestream zur neuen Abfüllung. Es könnte also gerade für einige Leser etwas viel zu dieser Brennerei sein. Aber: Wir konnten eben nur ein Video machen und ich wollte unbedingt die zweite Abfüllung, die ich gekauft habe, probieren. Da müsst Ihr dann wohl durch!

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #180: Waterford - Gaia 1.1 Organic

Waterford Gaia 1.1

"Bio Whiskys" sind per se nicht neu. Bruichladdich hatte schon vor Jahren einen "Organic" auf dem Markt, auch Benromach verfügt über so eine Abfüllung, Deanston ebenso. Nc'Nean startet nicht nur als organic, sondern sogar als "Zero Waste", also möglichst ohne Abfall.

Bei der irischen Brennerei Waterford hat man sich aber nicht nur biologische Whiskys, sondern auch den Begriff des Terroir auf die Fahnen geschrieben. Der Gaia ist also wirklich eine Besonderheit!

mehr lesen 0 Kommentare

Quickly Reviewed #73: 3x GlenAllachie 12 Jahre

GlenAllachie 12 Years French Wood Chinquapin Wood, Spanish Oak

Als Whiskynerd steht man ja auf möglichst direkte Vergleiche. GlenAllachie hat diesen Ruf erhört und "beschenkt" uns mit einem Set aus drei Whiskys, die jeweils ein unterschiedliches Finish erhalten haben, sonst aber identisch sind. Ein Quervergleich aus drei Virgin Oak Finishes bietet sich hier also nicht nur an, er wird einem geradezu aufgezwungen!

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #177: Nc'Nean - Organic

Vorweg eine kleine Entschuldigung. High End Fotos, wie Ihr sie sonst von mir gewohnt seid (hust hust...) gibt es heute nicht. Den heutigen Whisky verkoste ich nämlich nach einem gegebenen Whiskytasting auf meinem Hotelzimmer. So wird der, ansonsten doch eher triste Hotelabend, dann doch noch spannend! 

Nc'Nean ist eine Brennerei an der Westküste Schottlands, die vollkommen Bio ist, auf ihre Umweltbilanz achtet und von einer Frau geführt wird. All das ist (leider) ja noch eine Seltenheit beim Whisky. Wenn jetzt auch noch der Whisky schmeckt ...

mehr lesen 0 Kommentare

Vor Ort: Stauning im neuen Gewand in der Bar Le Lion

Am 7.9.2020 lud die dänische Brennerei Stauning, mit Tatkräftiger Unterstützung durch den deutschen Importeur Kirsch, zur Neuvorstellung der Core Range in die Hamburger Bar Le Lion ein. Zum Glück konnte ich kurzfristig zusagen, auch wenn ein Termin unter der Woche natürlich schon etwas heikel für ein Unterfangen ist, bei dem es sicherlich nicht nur Wasser geben würde.

Heute gebe ich Euch einen kleinen Eindruck zum Event, bei dem drei Whiskys (Rye, KAOS und Peat) im ganz neuen Design und auch in einer neuen Flaschengröße vorgestellt wurden.

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #174: Mackmyra Jaktlycka

Mackmyra Jaktlycka

Ich gebe zu, ich habe etwas mit mir gerungen, ob ich diesen Whisky besprechen sollte. Immerhin wird die übliche Kritik der fehlenden Trennung zwischen Blogger und Brand Ambassador auch jetzt erneut zu Tage treten. Allerdings habe ich den neuen Saisonwhisky von Mackmyra nun ausgiebig probieren können und muss feststellen: Der gefällt mir richtig gut! Also werde ich über ihn schreiben. Ganz einfach.

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #173: Heart of Peatness Batch 1 (Dramful Malt Connection)

"Endlich Sommer!" titelt die MoPo in Hamburg und meint damit 21°C und Regen. Ja, so kennen wir Hanseaten unseren Sommer und nach einer Rekordhitzewelle, die es so seit Beginn der Wetteraufzeichnungen noch nicht gab, freue ich mich ehrlich gesagt auch über Abkühlung. Das heißt aber auch, dass endlich mal wieder die kräftigeren Whiskys an den Start gehen können. Heute ein südlicher Vertreter von der Insel Islay. So ganz genau sagt er aber nicht, wo er herkommt!

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #172: Ardmore 2009 / 2020 82 Chapters to Newcastle

Muss ich wieder was über "Sommerwhiskys" schreiben? Nix da! Ja, es sind 30 Grad draußen, ja, ich sitze im Garten und ja, es ist ziemlich warm. In meinem Glas? Ein Ardmore mit 60,4%! Warum? Darum! Die Jungs von 82 Chapters to Newcastle haben was neues auf den Markt gehauen (und auch direkt ausverkauft) und das will jetzt besprochen werden. Und da die Jungs auch hier wieder unkonventionell waren, bin ich das jetzt auch einfach. Let's go!

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #170: Glen Scotia - Single Cask #152

Manchmal gilt es ja, die kleinen, geheimen Brennereien nicht zu sehr zu loben. Heute lenke ich also von meiner Ardmore-Leidenschaft ab, in dem ich einen Glen Scotia bespreche. Guter Plan, oder?

Diese klassische Campbeltown Brennerei ist auch lange ziemlich stiefmütterlich behandelt worden. Aktuell rückt sie aber weiter in den Vordergrund. Das liegt bestimmt auch an den bekannten "Campbeltown Malts Festival" Abfüllungen, die seit 2018 für ein außergewöhnlich gutes Preis-Leistungs-Verhältnis stehen.

Ich werde heute mit Euch ein Single Cask probieren!

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #169: Fettercairn 16 (First Release)

Fettercairn 16

Unverhofft kommt oft. Über den Fettercairn 16 Jahre bin ich an zwei Stellen zufällig gestolpert: Zum einen haben wir die Nachricht zum Erscheinen des Whiskys im Livestream We talk Malts besprochen, zum anderen kam er dann bei Whiskyvibes auf den Blog (Tim startet da gerade einen sehr empfehlenswerten Blog - unbedingt reinschauen!). Ich kam also nicht mehr drum herum, mein "haben wollen"-Instinkt wurde ausgelöst. Heute also: Chocolate Malt mit Einhorneinfluss!

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #168: Benrinnes 2005 / 2020 Spring Season

Benrinnes Single Cask Seasons

Von der Brennerei Benrinnes habe ich nicht so viele Whiskys besprochen. Allerdings nicht, weil ich die Brennerei nicht mögen würde, sondern, weil... ja, warum eigentlich? Ich kann es Euch nicht wirklich sagen, aber heute kommt ein Benrinnes in mein Glas, so viel ist sicher!

Kirsch Whisky bringt jedes Jahr Single Casks für die "Seasons" Abfüllungen auf den Markt und aus dieser Reihe stammt auch dieser 15 Jahre alte Benrinnes. 

mehr lesen 0 Kommentare

Quickly Reviewed #72: Feingeist Project One

Whiskys ohne Nennung des Brennereinamens gibt es bei den Schotten häufiger. In Deutschland ist mir das bisher eher selten untergekommen. Das Feingeist "Project One" ist aber genau so ein Whisky: 8 Jahre alt, 57,8% stark, nicht gefärbt, nicht kühl gefiltert. Aber eben ohne Angabe einer Brennerei. Ich bin gespannt, denn mit 8 Jahren haben wir hier einen vergleichsweise alten Deutschen Malt im Glas. Noch dazu mit Laphroaig Cask Finish. Klingt spannend!

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #167: GlenAllachie 2009 / 2020 Bourbon Single Cask

GlenAllachie Single Cask Whisky

Ich bin ein großer Fan der Brennerei GlenAllachie - wenn der Whisky unabhängig abgefüllt ist! Die Core Range konnte mich bisher hingegen leider weniger überzeugen. Der "neue" 15er gefällt mir gut und die 10 Jahre alte Fassstärke war auch nicht verkehrt, aber 12er und 18er empfand ich als ziemlich enttäuschend. Nun wollte ich der Brennerei noch eine Chance geben und entschied mich für ein Single Cask. Ex-Bourbon und nicht Sherry, und das auch noch bei Sherrymastermind Billy Walker! Wie meine Erfahrungen mit diesem Whisky waren erfahrt Ihr heute in der Besprechung!

mehr lesen 0 Kommentare

Quickly Reviewed #71: Ledaig 12 Jahre - whic "War of the Peat IV"

Aktuell bespreche ich viele Whiskys von whic.de. Das liegt vor allem daran, dass whic momentan wirklich Dampf macht, was eigene Abfüllungen angeht. Gleich zwei Amazing Whiskys kamen in der letzten Zeit raus, dazu wurde auch der "War of the Peat" weitergeführt. Nummer vier in dieser Reihe ist ein 12 Jahre alter Ledaig von der Isle of Mull. Er lagerte in einem Refill Sherryfass und kam in Fassstärke auf den Markt. Wie der "Krieg" weitergeht erfahrt Ihr in meiner heutigen Besprechung!

mehr lesen 0 Kommentare

Quickly Reviewed #70: 3x deinwhisky.de (Blended Malt, Secret Highland, GlenAllachie)

Heute gibt es mal wieder schnelle Verkostungsnotizen, allerdings nicht nur zu einem Whisky, sondern gleich zu drei verschiedenen Tropfen! Sebastian von deinwhisky.de hat mir nämlich wieder einige der hauseigenen Exklusivabfüllungen geschickt und diese haben es in sich: Ein Blended Malt 2001/2019, ein Secret Highland von 1985 und ein Einzelfass von GlenAllachie! Das verspricht doch Hochspannung.

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #162: Fettercairn 2008 / 2019 Anam na h-Alba

Fettercairn Single Malt Scotch Whisky

Ach, war es nicht eine schöne Zeit, als man noch auf Messen gehen konnte? Ein bisschen bedrückt war ich schon, als ich an den Bottle Market zurückgedacht habe. Dort habe ich diesen wundervollen, wirklich einzigartigen Fettercairn probiert und gekauft. Jedoch anscheinend nie besprochen! Jetzt ist die Flasche fast leer und mir ist dieser Fehler gerade noch rechtzeitig aufgefallen! Also, was hat es mit dem "flüssigen Franzbrötchen" auf sich?

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #159: Tamdhu Batch Strength (Batch 4)

Tamdhu Batch Strength 004

Vorgestern habe ich Euch bei Instagram und Facebook abstimmen lassen, welchen Whisky ich als nächstes verkosten soll. Mit 55% der Stimmen ist Eure Wahl auf das vierte Batch des Fassstärke von Tamdhu gefallen. Ich muss sagen, ich beschwere mich nicht, denn ich weiß jetzt schon, dass mir dieser Whisky gefallen wird!

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #158: Thousand Mountains McRaven Cask Strength 2020

Heute geht es nach Deutschland. Die Sauerländer Edelbrennerei stellt unter dem Namen Thousand Mountains den McRaven Whisky her. Ich habe eine Probe der aktuellen Fassstärke zugeschickt bekommen und muss sagen, dass hier ein feiner deutscher Malt in meinem Glas gelandet ist. Alle Details gibt es natürlich im Beitrag!

mehr lesen 2 Kommentare

Whisky Review #154: 82 Chapters to Newcastle - Chapter #3 Dailuaine 2011/2020

Whisky Survival Kit

Die Brennerei Dailuaine ist insgesamt eher unbekannt. Ich habe bisher aber schon einige spannende Abfüllungen probieren können und finde es daher etwas schade, dass man nur selten einen Malt aus dieser Speyside Destille ins Glas bekommt.

Heute habe ich allerdings einen Whisky im Glas, der vielleicht auch schon in die Richtung Exzess geht: Einen Dailuaine von 82 Chapters to Newcastle, der eine Reifung in insgesamt 4 Fässern verpasst bekommen hat.

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #153: Miltonduff 10 Jahre (Claxton's)

Miltonduff Scotch Whisky

Aktuell bin ich wieder auf dem Ex-Bourbonfass gelagerten Whiskytrip. Letzte Woche gab es zu diesem Thema einen schönen, jungen Mortlach von Douglas Laing und heute setze ich mit einem unbekannten Whisky nach: Miltonduff aus dem Hause Claxton's. Beides keine große Namen, die aber dennoch für Qualität stehen!

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #153: Glenrothes 1997 (21 Jahre) Cadenhead's

Glenrothes Single Malt Whisky

Über Weihnachten 2019 war ich mit meiner Verlobten in Edinburgh. Natürlich stand dort auch ein Besuch bei Cadenhead's am unteren Ende der Royal Mile an! Da ich mich vor Ort nicht so richtig entscheiden konnte, nahm ich drei Whiskys in 200ml Flaschen mit, statt mich auf eine große Flasche festzulegen. Mit dabei waren ein Dufftown und zwei Glenrothes, von denen ich Euch heute den älteren Glenrothes vorstellen möchte.

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #152: Glen Moray 2007 / 2019 & Glengoyne 12 Jahre (whic.de)

Heute gibt es mal wieder zwei Whiskys auf einen Streich! Whic.de war so freundlich mir einige Samples zukommen zu lassen und die standen nun schon eine ganze Weile rum - es hat sich einfach zu viel gesammelt, was besprochen werden will! Heute gibt es daher zwei dieser Whiskys in einer Besprechung, denn beide sind ungefähr im gleichen Alter und mit einer ähnlichen Fassreifung ausgestattet. Im Geschmack könnten sie allerdings nicht unterschiedlicher sein!

Starten wir einfach direkt mit den Geschmackseindrücken!

mehr lesen 0 Kommentare

Vor Ort: Aberlour A'Bunadh Vertical Tasting mit Eyck Thormann & Chris Rickert

Es gibt Tastings und es gibt besondere Tastings. Das Aberlour A'bunadh Vertical Tasting vom letzten Wochenende zählt ohne Zweifel zur zweiten Kategorie. Chris Rickert lud in seinen Raum für flüssige Fortbildung ein um uns sieben verschiedene Batches des legendären Aberlour A'bunadh vorzustellen. Dabei war er aber nicht allein, sondern unterstützte vielmehr Pernod Ricards Brand Ambassador Eyck Thormann, der uns durch die Abfüllungen leitete.

mehr lesen 0 Kommentare

Vor Ort: Hanse Spirit 2020 - Tag 2 & 3

Die  Hanse Spirit in Hamburg geht insgesamt über 3 Tage. Von Donnerstag bis Samstag ist die Hamburger Fischauktionshalle damit fest in Whiskykenner-Hand (gut, es gibt auch Gin, Wodka und Co.) und verwandelt sich quasi in ein Paradies. Zumindest für mich. Bereits am Freitag hatte ich einen kurzen Rückblick auf den Donnerstag geschrieben, heute möchte ich den Freitag und Samstag zusammenfassen.

mehr lesen 0 Kommentare

Vor Ort: Hanse Spirit 2020 - Tag 1

Jedes Jahr Ende Januar wird die Fischauktionshalle in Hamburg zum Mekka der Whiskytrinker. Im Jahr 2020 feiert die Hanse Spirit sogar ihren 10. Geburtstag und findet zum dritten Mal in dieser tollen Location statt. Ich werde alle drei Tage vor Ort sein, nutze aber den Vormittag von Tag 2 für einen kleinen Rückblick auf den ersten Tag. Was hatte ich gestern im Glas?

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #150: Nae man can tether time nor tide (52.30) Old Pulteney

150 Besprechungen - wow! Da habe ich in den letzten drei Jahren wohl eine ganze Menge Whisky probieren dürfen. Da es in letzter Zeit mit Weihnachten, Silvester und Jahresrückblicken aber genug "Spezialkrams" gegeben hat, werde ich die 150 jetzt nicht gesondert feiern. Heute gibt es also eine ganz klassische Besprechung zu einem nicht weniger klassischem Whisky: Ein 12 Jahre alter Old Pulteney von der The Scotch Malt Whisky Society mit dem klangvollen Namen "Nae man can tether time nor tide".

mehr lesen 0 Kommentare

Quickly Reviewed #65: Whic Tasting Flight (Cameronbridge 25 & Tobermory 12 Jahre)

In der letzten Woche kam ein ziemlich schickes Paket von whic.de an. Gut, das Paket war nicht schick, der Inhalt schon: Ein 25 Jahre alter Cameronbridge Single Grain Whisky und ein 12 Jahre alter Tobermory in Fassstärke. Beide Whiskys lagerten in Ex-Sherry Fässern und versprechen schon im Vorfeld ein tolles Geschmackserlebnis. 

Heute nehme ich Euch also mit auf die Reise zu einem alten Lowland Grain und einem jungen Inselwhisky. Wird ein Whisky "besser" sein als der andere? Sind beide komplett unterschiedlich? Finden wir es heraus!

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #144: Dalmore 10 Jahre "Cinnamon raisin bagel" (SMWS)

Ich hatte schon lange keinen Whisky der Scotch Malt Whisky Society mehr am Sonntag im Glas. Jetzt, da meine Mitgliedschaft erneuert ist, ist es ja nur folgerichtig meine Begrüßungsflasche auch ausgiebig vorzustellen! 

Für mich gab es zur Verlängerung einen 10 Jahre alten Dalmore. Wie bei der SMWS Standard ist dieser nicht gefärbt, nicht kühl gefiltert und kommt in seiner vollen Fassstärke daher. Außerdem untypisch für Dalmore: Dieser Whisky lagerte in einem 2nd Fill Barrel / Ex-Bourbon, wie es die Society ausdrückt. Ich bin gespannt auf meinen erneuten Erstkontakt!

mehr lesen 0 Kommentare

Quickly Reviewed #63: Douglas Laing Tasting Flight (Rock Island 21, Timorous Beastie 25, Big Peat Christmas Edition)

Der unabhängige Abfüller Douglas Laing hat mich mit drei hervorragenden Blended Malt Whiskys bedacht: Rock Island 21 Jahre, Timorous Beastie 25 Jahre und Big Peat Christmas Edition. 

Die drei Blends stellen jeweils eine Region aus Schottland dar: Der Rock Island steht für (und besteht aus) Inselwhiskys, die kleine Maus aus Highland Malts und der Big Peat vereint die Kraft Islays in sich. Ich bin sehr gespannt und freue mich, endlich mal wieder mehr als einen Whisky besprechen zu können!

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #143: Cragganmore 12 Jahre - Diageo Special Release 2019

Die Special Releases von Diageo haben mich bisher noch nie so richtig interessiert. Dieses Jahr war es mit dem 12 Jahre alten Cragganmore aber irgendwie anders. Aus dieser Speyside Brennerei findet man selten Abfüllungen. Noch seltener in Fassstärke und richtig selten sind sie dann auch noch "unusual smoky". Ich konnte also nicht an diesem Tropfen vorbei, noch dazu will ich Marc die Freude machen, ihn in einem Video zu verkosten!

mehr lesen 0 Kommentare

Vor Ort: Bottle Market Bremen (2019)

In der letzten Zeit war ich viel auf Tastings & Messen. Die Kategorie "Vor Ort" wurde wohl noch nie so viel bedient. Das vergangene Wochenende trieb ich mich drei volle Tage auf dem Bottle Market in Bremen herum, wo es wieder endlos viele Whiskys zu probieren gab. Drei Tage haben so im Endeffekt nicht ausgereicht um wirklich alles zu probieren. Heute möchte ich meiner Nachlese versuchen die spannendsten, außergewöhnlichsten Whiskys vorzustellen, die in meinem Glas haben. Einen Anspruch auf Vollständigkeit besteht dabei allerdings leider nicht, dann dafür habe ich zu viel links und rechts aus anderen Gläsern probiert.

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #141: Glenlossie 9 Jahre - James Eadie

Aktuell verweile ich in Bremen auf dem Bottle Market, doch Ihr sollt natürlich nicht ohne eine Besprechung auskommen müssen! Eine große Rückschau auf Bremen folgt natürlich wenn all die Fotos, Eindrücke und Geschmackserlebnisse sortiert und verdaut sind! Solange lasse ich Euch- heute zugegeben etwas auf das wesentliche reduziert- eine Besprechung zu einem Überraschungswhisky da: Glenlossie 9 Jahre, abgefüllt durch James Eadie.

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #137: Ballechin 2007 / 2019 whic.de

Der deutsche Online-Whiskyhändler whic.de ist seit Jahren nicht nur als digitaler "Local"dealer unterwegs, sondern auch als unabhängiger Abfüller. Neben Nymphen, Whiskyarchitektur und weiteren Single Casks gibt es seit Oktober 2019 mit der "War of the Peat" Serie auch eine Linie mit insgesamt 13 rauchigen Whiskys. Den Auftakt macht ein Ballechin, der 12 Jahre in einem Refill Sherry Hogshead reifen durfte. 

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #135: Laphroaig 16 Jahre

Die letzten Wochen geisterte mal wieder ein kleiner Hype-Whisky durch die Online-Community: Laphroaig 16 Jahre exklusiv für Amazon. Während sich nun die einen über einen bezahlbaren 16 jährigen aus dieser Islay Brennerei gefreut haben, haben die anderen sich darüber aufgeregt, dass man beim "großen A" nichts kaufen sollte. Schon gar keinen Whisky.

Den exklusiven Bowmore habe ich mir vor einiger Zeit auch nicht geholt, aber beim Laphi siegte dann doch die Neugier. Heute bespreche ich also einen Whisky aus einer Brennerei, mit der bei mir die Whiskyleidenschaft begonnen hat, die ich seitdem aber kaum mehr verkostet habe!

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #134: Arran 13 Jahre - Madeira Finish whic.de

Die Damen und Herren von whic.de schicken sich ja gerade an einiges an Whisky selbst abzufüllen. Zumindest habe ich das Gefühl, dass von diesem Onlinehändler aktuell doch einige selbst ausgewählte Flaschen auf den Markt - bzw. den eigenen Shop kommen. Heute verkoste ich die aktuelle neue Abfüllung: Einen 13 Jahre alten Arran, der ein Finish in einem Madeira Hogshead genießen durfte. Das klang für mich so gut, dass ich gleich eine Flasche haben musste!

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #132: Ledaig 18 Jahre Batch 3

Auf der Isle of Mull produziert die Brennerei Tobermory still und heimlich hervorragenden Whisky. Zumindest habe ich das Gefühl, dass Ledaig und vor allem der, nach der Brennerei benannte, Tobermory vielen eher unbekannt sind. Vielleicht liegt es an dem stattlichen Preis für die Originalabfüllungen, dass viele sich einfach nicht blind an einen Whisky von der kleinen Insel trauen. 

Ich hatte schon einige Tobermorys und Ledaigs um Glas und war eigentlich immer positiv überrascht. Heute geht es weiter auf dieser Reise und ich verkoste den 18er, der preislich schon ordentlich ins Kontor schlägt, aber dennoch vielleicht sein Geld wert ist (?).

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #129 : Edradour 2008 / 2018 Hampden Rum Finish

Heute geht es an einen Whisky, von dem ich im Vorfeld nicht genau weiß, was ich von ihm halten soll. Edradour ist eine Brennerei, die bei mir jahrelang einen schweren Stand hatte. Dann war ich vor Ort, gab dem 10er (mehr oder weniger notgedrungen) auf der Tour eine Chance und fand ihn erstaunlich gut. Eine Tour vor Ort ist immer eine gute Möglichkeit zur Erlösung. Ich freundete mich also langsam mit der Brennerei an, die ich von den Abfüllungen her ja eigentlich auch mögen müsste. Wenn Ihr meine bisherigen Edradour-Besprechungen durchklickt, dann seht Ihr auch, dass ich langsam mit der Brennerei warm werde. 

Heute geht es nun also an einen Whisky, der ein Finish in Rumfässern erfahren hat. Und was soll ich sagen? Auch hier wird es bei mir eher kritisch. Rumfasslagerung ist nämlich nicht gerade mein Favorit. Ihr seid also gewarnt, let's go!

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #128: Glenmorangie - The Duthac

Glenmorangie The Duthac

Heute geht es nach Tain, genauer gesagt zu Glenmorangie. Die Highland Brennerei verfügt über die höchsten Brennblasen Schottlands und ist dafür bekannt einen besonders feinen Whisky zu brennen. Der 10 Jahre alte The Original wird häufig als der Einsteigerwhisky schlechthin angepriesen, doch Glenmorangie kann noch viel mehr. 

Heute geht es an einen Whisky, der mal wieder viel Marketing, aber dafür kein Alter bietet. Doch zu kritisch möchte ich nicht an den Tropfen rangehen, er soll für sich selbst sprechen. Es geht um den The Duthac, einen Glenmorangie mit Pedro Ximenez und Virgin Oak Finish. 

mehr lesen 0 Kommentare

Quickly Reviewed #58: Mortlach 16 Jahre

Eine neue Woche, eine neue Community's Choice. Dieses Mal ging es um Whiskys, die relativ neu auf dem Markt sind. Der neue Glenrothes 12 trat in der Abstimmung gegen den Mortlach 16 Distiller's Dram an. Das Ergebnis war eindeutig und ehrlich gesagt hat der Whisky gewonnen, den ich auch gerne probieren wollte - was ein Glück für mich!

Heute gibt es also meine Eindrücke zu einer Mortlach Originalabfüllung, was bisher eher selten ist, da die alte Range unverschämt teuer war. Jetzt gibt es aber wieder 0,7 Liter Flaschen und Altersangaben, so werden auch die OA wieder attraktiver. Ich war gespannt, so viel ist sicher!

mehr lesen 1 Kommentare

Whisky Review #127: GlenAllachie 8 Jahre - Koval Rye Finish

Am 4.7.2019 hat GlenAllachie mit der Woodfinish Series eine Erweiterung der eigenen Range angekündigt. Es handelt sich bei dieser Serie um drei verschiedene Whiskys, die jeweils eine Nachreifung erfahren haben. Mich freut es sehr, dass alle Whiskys gleichzeitig auch noch eine Altersangabe tragen! Heute gibt es mit dem 8 Jahre alten GlenAllachie mit Koval Rye Cask Finish den jüngsten Whisky der Serie in der Verkostung. Ich bin sehr gespannt, denn der Whisky ist jung und hat nun wirklich ein ausgefallenes Fass zum Reifeabschluss gesehen!

mehr lesen 0 Kommentare

Vor Ort: BORCO - World of Whisky Festival 2019

Eigentlich versuche ich mit meinen Vor Ort Besprechungen immer zeitnah nach der Veranstaltung online zu gehen. Dieses Mal hat das irgendwie nicht so recht geklappt Nun, es ist jetzt gut eine Woche vergangen, seit das BORCO World of Whisky Festival im Museumshafen Oevelgönne stattgefunden hat. Ich denke, dass das noch im Rahmen ist um den Tag Revue passieren zu lassen, denn es hat sich auch dieses Jahr wieder richtig gelohnt!

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #125: Edradour - 2009 / 2019 Oloroso & Sauternes Cuvée

In der 125. Besprechung nehme ich euch mit in die schottischen Highlands. Edradour mag zwar nicht mehr Schottlands kleinste Brennerei sein, aber dennoch werden hier nur zwei Fässer am Tag destilliert. Für den heutigen Whisky wurden dann auch genau zwei Fässer miteinander vermählt und ergeben so eine Art von Whisky Cuvée! Oloroso und Sauternes - kann das funktionieren?

mehr lesen 0 Kommentare

Quickly Reviewed #55: SMWS 11.37 "Cake or death!" (Tomatin)

Am Montag hattet Ihr auf meiner Facebookseite wieder die Qual der Wahl: Welchen Whisky sollte ich verkosten? Zur Auswahl standen zwei Abfüllungen der Scotch Malt Whisky Society. Ein Tomatin mit dem klangvollen Namen "Cake or death!" und ein GlenDronach, der unter dem Titel "Lively as a squirrel" wahrscheinlich nicht nur Eichhörnchen glücklich macht. Es gab einen ziemlich eindeutigen Sieger, den ich heute in meinem Glas habe.

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #122: Ailsa Bay - Release 1.2

Heute geht es um einen Whisky, der eigentlich eine Rarität, ein außergewöhnlicher und dennoch ein Whisky ist, der aus einer Brennerei mit 12 Millionen Litern Produktionsvolumen kommt. Es geht um den 2nd Release von Ailsa Bay, also der Lowland Brennerei, die von William Grant & Sons gebaut wurde um vor allem die Blends des Familienkonzerns zu unterstützen. Dabei ist Ailsa Bay in guter Gesellschaft, immerhin wurden aus dem gleichen Grund auch Balvenie und Kininvie gegründet. Ob ein rauchiger Whisky aus einer großen Lowland Brennerei etwas taugt, das erfahrt Ihr in dieser Besprechung!

mehr lesen 0 Kommentare

Quickly Reviewed #53: Talisker 18 Jahre

Wenn einem Chris Rickert eine neue Bar empfiehlt, dann sollte man das ernst nehmen. Zumindest hat mich Chris noch mit keiner Empfehlung enttäuscht und durch ihn konnte ich schon einige Schätze der Hamburger Kneipenszene entdecken.

Vor einigen Wochen war ich bei seinem Jura Hightea (einen kleinen Rückblick findet Ihr hier) und habe mit ihm über Empfehlungen geplaudert. Eine davon war die Bar des neuen GINN Hotels im Elbspeicher, was nun wirklich nicht schlecht zu erreichen ist und außerdem einen guten Elb-& Hafenblick verspricht. Nun, "gut" ist eigentlich eher untertrieben, denn die Bar im 8 Stock bietet wohl so mit den besten Blick auf den Hamburger Hafen, den man sich erträumen kann!

Im Glas hatte ich dort einen Talisker 18, und da der noch in meiner Besprechungssammlung fehlt, gibt es heute also meine Kurzbesprechung zu diesem feinen Tropfen von der Isle of Skye.

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #121: Glencadam 8 Jahre - Paul's Prime

Mensch Leute, im Moment komme ich gar nicht so richtig mit meinen Besprechungen hinterher! Vor 2 Wochen war die Kieler Whiskymesse, letzte Woche war ich auf der Burg Scharfenstein, kommende Woche ist der Ardbeg Day. Wer soll da noch mitkommen? 

Heute arbeite ich die Kieler Whiskymesse noch etwas weiter auf und verkoste einen Whisky, den ich selbst am Stand präsentiert habe: Ein Glencadam aus dem PX Sherryfass von Paul's Prime!

mehr lesen 0 Kommentare

Quickly Reviewed #52: Mannochmore 10 Jahre Gordon & MacPhail

Die Entscheidung war knapp, denn eigentlich ging es genau 50-50 aus. Der Mannochmore 10 Jahre von Gordon & MacPhail trat gestern gegen einen Glentauchers von der SMWS bei meiner Facebookabstimmung an. Nun, jetzt durfte ich also doch aussuchen und wähle zuerst den Mannochmore. Der Glentauchers wird aber demnächst nachgereicht - versprochen!

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #120: Scotch Universe "Castor II"

Heute gilt es eine Wissenslücke zu schließen! Scotch Universe ist ein unabhängiger Abfüller, der schon seit ewigen Zeiten auf meiner Liste von "musst du probieren" steht. Nur, es gibt so viel Whisky und so wenig Zeit und Gelegenheiten diesen zu probieren! Aber jetzt endlich habe ich es geschafft und mir einen Scotch Universe mit dem strahlenden (ha.ha.ha.) Namen "Castor II" zugelegt. Dabei handelt es sich um einen Whisky aus einer Highland Brennerei, welche 1966 gegründet wurde. Welche ist das wohl?

mehr lesen 0 Kommentare

Vor Ort: Hightea bei Hanse Malt: Jura Distillery

Am Sonntag habe ich es endlich mal wieder geschafft Chris Rickert bei Hanse Malt zu besuchen. Ich muss ja schon zugeben, dass ich die Tastings dort fast schon sträflich vernachlässigt habe in der letzten Zeit und so habe ich mich wirklich darauf gefreut Chris kurz vor seinem Urlaub noch einmal in einem Tasting sehen zu können.

Auf dem Tagesplan stand ein Kennenlernen mit der Brennerei Jura, die ich ja bereits letzte Woche mit dem "The Road" in der Besprechung hatte. Ich erwähne es daher nur kurz: Jura und ich sind nicht immer die besten Freunde. Kann sich das noch ändern?

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #119: Glenburgie 1995 / 2017 Signatory Vintage

Voller Erschrecken musste ich feststellen, dass ich bisher noch keinen Glenburgie auf A Dr(e)am of Sea / Malte talks Malts besprochen habe. Wie konnte denn das eigentlich passieren? Die Brennerei ist zwar nicht wirklich bekannt, aber ich mag sie seit einem Schottlandurlaub 2016 sehr gerne. Da konnte ich nämlich einige Tropfen probieren und muss seitdem sagen: Ein absolut unterschätzter Malt! 

Heute geht es also an einen Glenburgie von Signatory Vintage, genauer gesagt aus der Einstiegsserie von Signatory. Wir müssen hier zwar mit "nur" 43% Alkoholstärke und Kühlfiltrierung leben, dafür gibt es einen 21 Jahre alten Single Malt auch für um die 60 Euro!

mehr lesen 0 Kommentare

Quickly Reviewed #50: Jura - The Road

Gestern habe ich euch auf meiner Facebookseite abstimmen lassen, welches Sample in mein Glas kommen sollte. Zu meiner Überraschung war es kein Einzelfass und auch nicht der Teapot Dram von Glengoyne, den ich vorher als vermeintlichen Favoriten ausgemacht hatte, sondern ein Whisky aus der Brennerei Jura. Nun, nicht gerade meine Lieblingsbrennerei, aber das Sample musste ja verkostet werden. Während Winterfell sich also auf die Weißen Wanderer vorbereitet hat, bereitete ich mich auf diesen Whisky vor und versuchte meine Vorurteile beiseite zu legen.

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #118: Ardmore 2009 / 2018 Anam na h-Alba

Alles neu macht, nun ja, der April. Letzte Woche gab es die letzte Besprechung unter dem Banner von A Dr(e)am of Sea, heute gibt es die erste Verkostungsnotiz unter dem Banner von "Malte talks Malts" - und was für eine! 

Selbstverständlich bin ich euch eine kleine Erklärung schuldig, warum ich nach so einer langen Zeit einfach mal eben den Namen ändere und was das mit sich bringen wird. Gerne lasse ich euch an meinen Gedanken der letzten Wochen teilhaben!

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #117: Inchmurrin 2009 / 2017 Single Cask

Ein letztes Mal heißt es auf A Dr(e)am of Sea "Vorhang auf" für einen schottischen Single Malt. Eigentlich ist es nur passend, dass ich vor 2 1/2 Jahren mit einem Standard wie dem Aberlour 12 Jahre angefangen habe, um dann jetzt mit einer fassstarken Single Cask Abfüllung einer eher unbekannten Brennerei (-linie) den Abschluss zu suchen. 

 

Also: Vorhang auf für den Inchmurrin 2009 / 2017 Manzanilla Finish!

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #113: Zu Besuch bei: Glenfiddich

Diesen März haben wir uns wieder in die Speyside aufgemacht und uns gedacht "todays rain is tomorrows whisky". Das Wetter war aber besser als gedacht und so konnten wir an einem wunderschönen Frühlingstag die "Pioneers Tour" bei Glenfiddich genießen. Ob sich diese 95 Pfund Tour wirklich lohnt und was man vier Stunden lang in einer Brennerei machen kann, das erfahrt Ihr heute auf A Dr(e)am of Sea!

mehr lesen 0 Kommentare

Vor Ort: Ardbeg Tasting bei Hanse Malt "Bergfest"

Ardbeg Line Up

Da will man eigentlich einen entspannten Samstagabend verbringen und dann kommt der Tobi von Barleymania um die Ecke und fragt, ob man spontan abends zum Ardbeg Tasting mitkommen möchte. Eine Karte war kurzfristig frei geworden. So fand ich mich wenige Stunden später bei Chris Rickert ein und hatte das Glück gleich 8 Ardbegs verkosten zu dürfen! Gerne nehme ich euch heute mit auf diese kleine Reise nach Islay.

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #105: Glenrothes 2011 / 2018 The Cooper's Choice

Glenrothes 2011 / 2018 The Cooper's Choice. Whisky im Glas und Whiskyflasche.

Die Weihnachtszeit ist da und die Tage werden, vor allem hier im Norden, doch merklich kürzer. Daher ist es Zeit, sich einen passenden Whisky auszusuchen und dieser Glenrothes erfüllt auf dem Papier alle Kritieren: Sherryfass gelagert, Fassstark und mit einer tollen Farbe ausgestattet. Da können doch die ersten Lampen am Baum schon angemacht werden!

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #103: Deanston - 15 Jahre Organic

Deanston 15 Organic Single Malt Whisky

Auf den Whisky in der heutigen Besprechung habe ich mich schon lange gefreut, immerhin ist die Brennerei Deanston an einem tollen Abend in mein Blickfeld geraten. 

Ich verkoste heute also den Deanston 15 Jahre, der auch noch den Zusatz "Organic" trägt. Die Abfüllung hat mir im Vorfeld schon gefallen, da sie rein in Bourbonfässern gelagert wurde. Leider ist dieses Standardfass ja mittlerweile seltener in Reinform bei Originalabfüllungen zu sehen. Es ist also höchste Zeit sich mal anzuschauen, was Deanston hier in der Mitte des Line Ups für uns bereit hält! 

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #102: Tomatin 2013 / 2018 Virgin Oak - Distillery Exclusive

Tomatin 2013 / 2018 Virgin Oak im Glas

Heute komme ich zu einem Whisky, der seit dem Sommer in meinem Schrank steht und sehnlichst auf eine Verkostung wartet: Ein Virgon Oak Einzelfass von Tomatin, welches ich als Handfilled aus dem Urlaub mitgebracht habe. Wenn Ihr meinen Blog länger verfolgt, dann wisst Ihr, dass Virgin Oak Reifung eigentlich nicht so meine Welt ist, aber heute will ich es noch mal wissen, denn hier geht es nicht um ein Finish, sondern eine Vollreifung!

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #100: GlenAllachie 18 Jahre

GlenAllachie 18 Jahre Flasche

100 Wochenenden, 100 Sonntag und das in etwas über 2 Jahren. Das bedeutet auch: 100 Besprechungen hier auf A Dr(e)am of Sea! Ich freue mich sehr über diese Runde Zahl, habe aber beschlossen einfach normal weiter zu machen. Es gibt heute also keine Rückschau, kein "der beste Whisky aus 2 Jahren" und keinen 500€ Kracher. Stattdessen gibt es einen Malt aus dem preislich gehobenem Mittelfeld, den GlenAllachie 18 Jahre. Schlägt sich der höhere Standard bei mir besser als seine jüngeren Geschwister? 

mehr lesen 0 Kommentare

Video Review #41: 108.11 Strawberry Cheesecake Macaroons (Allt-a-Bhainne)

Die 41. Videobesprechung steht schon vor der Tür! Wir schauen uns den "Strawberry cheesecake macaroons" an und fragen uns weiterhin, ob sich die Mitgliedschaft bei der Scotch Malt Whisky Society lohnt. Bei diesem Whisky handelt es sich um einen 11 Jahre alten Allt-a-Bhainne aus der Speyside. Gelagert wurde er in einem First Fill Bourbonfass!

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #99: Douglas Laing's Remarkable Regional Malts with a twist 10 Jahre

Ich gebe es zu, diesen Whisky habe ich nur wegen der Verpackung gekauft. Auch wenn er furchtbar schmecken würde, dann müsste ich diese Umverpackung einfach im Haus haben, denn sie vereint die niedlichsten Gesichter in der Whisky Welt. Nein, ich spreche nicht von dem Big Peat Typen!

Ob der Blended Malt mit dem kurzen namen "Douglas Laing's Remarkable Regional Malts with a Twist" auch mit inneren Werten überzeugen kann, das schauen wir uns heute genauer an!

mehr lesen 1 Kommentare

Video Review #40: Orkney Single Malt Whisky 16 Jahre - Whisky Broker

In der 40. Whisky Besprechung verkosten wir einen 16 Jahre alten Single Malt von den Orkney. Ein Schelm, wer hier an Highland Park denkt. Ups, jetzt habe ich es doch gesagt! 

Unser Dank für dieses Sample gilt André von www.andresfeinenotes.de! Wir werden uns bei Gelegenheit revanchieren! 

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #98: Loch Lomond - 17 Jahre Organic

Loch Lomond 17 Jahre Organic

Sind wir mal ehrlich: Die Brennerei Loch Lomond hat keinen guten Ruf. Also, so wirklich gar keinen! Der alte Einsteiger war ein typischer Supermarkt-Whisky, den viele wohl eher als Reinigungs- denn als Genussmittel benutzt hätten. Doch seit einiger Zeit tut sich etwas in den Highlands. Bereits auf der Hanse Spirit im Februar habe ich einige tolle Inchmurrin Abfüllungen probiert, die wirklich lecker waren. Auch von der Scotch Malt Whisky Society hatte ich spannende Tropfen aus der Brennerei im Glas. Nun will ich also mal schauen, was der Organic leistet und ob die Brennerei auch mit ihren Loch Lomond Originalabfüllungen ein Zeichen in die richtige Richtung zu setzen mag. 

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #97: Deanston 2006 / 2018 Signatory Vintage

Deanston 2006 / 2018 Signatory Vintage Flasche und Etikett

Ich hatte euch ja unter der Woche gewarnt, Deanston wird es nun häufiger bei mir geben. Diese Abfüllung hast sogar genau beim Deanston Tasting (Hier gibt es meine Eventbesprechung: Bain's Deanston Tasting)am Dienstag ihren Weg zu mir gefunden und ich dachte mir, dass es doch an diesem Sonntag ein guter Zeitpunkt wäre, um diese Sherryrakete zu besprechen. Bei 64,6% Fassstärke könnten man diesen Whisky zumindest als Treibstoff verwenden!

mehr lesen 0 Kommentare

Vor Ort: Bain's / Deanston Tasting bei Hanse Malt

Wenn Chris Rickert von Hanse Malt kurzfristig zum Tasting lädt, dann scheint die Hamburger Bloggerszene zu erscheinen. Zumindest war nicht nur ich vor Ort, sondern auch Aaron von Drams United und Tobi von Barleymania.

Vielleicht lag es ja aber auch an dem tollen Programm: Neben vier Single Grains aus Südafrika gab es ganze sechs Deanston Abfüllungen - vom Virgin Oak bis hin zu einer Distillery Only Abfüllung wurde dabei einiges abgedeckt. Ich schildere euch im Schnelldurchlauf diesen tollen Abend!

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #95: GlenDronach 21 Jahre "Parliament"

GlenDronach 21 Jahre Parliament Etikett

95 Besprechungen und noch kein GlenDronach 21 Jahre? Das kann ja so nicht weitergehen! Heute gibt es in der Besprechung also das Flagschiff der Highland Brennerei, für die sehr lange mein Herz brannte! Warum das Brennen etwas nachgelassen hat und ob der Parliament für mich wirklich die Topabfüllung darstellt, dass erfahrt Ihr in den heutigen Verkostungsnotizen!

mehr lesen 0 Kommentare

Vor Ort: The Scotch Malt Whisky Society Outturn Tasting Oktober 2018

SMWS Line Up Whiskyflaschen

Eigentlich ist der heutige Artikel eine einfache Rückschau auf das letzte Outturn Tasting der SMWS. Aber nur eigentlich, denn am Ende des Abends wurde uns mitgeteilt, dass es das letzte Tasting mit Chris Rickert für die SMWS sein wird. 
Da mir die Outturn Tastings nicht nur wegen der Qualität des Whiskys, sondern vor allem wegen der Qualität des Referenten, so gut gefallen haben, ist diese Nachricht also ein schwerer Schlag für meine SMWS Leidenschaft. Dennoch wage ich einen Rückblick auf alle verkosteten Whiskys.

mehr lesen 0 Kommentare

Quickly Reviewed #47: Tobermory 18 Jahre

Tobermory 18 Jahre im Glas.

Viel zu lange habe ich die Brennerei Tobermory vernachlässigt, denn ich mag sie sehr gerne, aber auf diesem Blog liest man wenig von ihr! Zeit, dass sich das mal ändert.

Letztes Wochenende hatte ich die Möglichkeit den Tobermory 18 für einen schmalen Groschen zu probieren. Perfekt also, für ein Quickly Reviewed!

mehr lesen 0 Kommentare

Video Review #35: Speyside Distillery (SPEY) 18 Jahre

Den SPEY 18 Jahre hatte ich in schriftlicher Form schon hier besprochen. Aber wenn in der Flasche noch was drin ist, wieso nicht auch ein Video machen? Für alle, die lieber zuschauen als lesen! 

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #90 : Zu Besuch bei der Speyside Distillery - SPEY 18 Jahre

Fässer der Speyside Distillery

Die schönsten Erlebnisse im Urlaub hat man ja immer, wenn man etwas nicht geplant hat. Nun gut, vielleicht nicht immer, aber häufig! Die Speyside Distillery hatte ich bei der Urlaubsplanung gar nicht auf dem Schirm. Selbst in Schottland angekommen hat es bis zum letzten Tag gedauert, dass ich überhaupt realisiert hatte, dass dieses Juwel direkt um die Ecke der Unterkunft liegt. Zum Glück gab es doch noch eine Führung, ein Tasting und die wirkliche Überraschung, dass dieser Whisky besser ist, als ich ihm vorher zugestanden hätte!

mehr lesen 0 Kommentare

Quickly Reviewed #45: Highland Park 10 Jahre Ambassador's Choice - Whisky Woche Tag 5

Highland Park 10 Jahre Ambassodor's Choice

Es ist schon der fünfte Tag der Whisky Woche? Bald soll wieder alles vorbei sein? Ja, aber solange gibt es noch spannende Whiskys und einen ausführlichen Artikel am Wochenende!

Heute kommt ein 10 Jahre alter Highland Park in die Verkostung, "Ambassador's Choice" genannt. Ich bin gespannt, ob die 46% ihm den nötigen Kick geben, den ich bei anderen Highland Parks häufig vermisse!

mehr lesen 0 Kommentare

Quickly Reviewed #43: Aberlour 13 Jahre First Fill Sherry Cask - Whisky Woche Tag 2

Aberlour 13 Jahre First Fill Sherry Cask

Weiter geht es mit der Whisky Woche! Nach der gestrigen Erfahrung mit dem Glenfarclas Passion gehe ich etwas weiter in die Region Speyside. Aberlour liegt im Herzen dieser Whiskyregion und ist für Viele vor allem für die Mischung aus Ex-Bourbon und Ex-Sherry Fässern bekannt. Letztes Jahr hat die Brennerei aber auch eine Abfüllung aus First Fill Sherry Fässern auf den Markt gebracht. Diese werde ich heute mal genauer unter die Lupe nehmen!

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #88: Zu Besuch bei: Edradour - 2006 / 2018 Marsala Cask

Eingang der Brennerei Edradour

Letzte Woche habe ich über meine von langer Hand geplanten Tour bei Tomatin geschrieben. Heute kommt das krasse Gegenteil zum tragen, denn die Tour bei Edradour war spontan, zufällig und hätte beinahe nicht stattgefunden. Was ein Glück, dass es nur beinahe so war. 

Ich nehme euch also auf eine Tour in "Scotland's little gem" - Edradour.

mehr lesen 0 Kommentare

Video Review #31: 68.15 Black Magic in the black forest (Blair Athol)

Etikett: Blair Athol 68.15 Black Magic in the Black Forest

Heute gibt es einen meiner aktuellen Society Lieblinge in der Videobesprechung zur Serie "Lohnt sich eine Mitgliedschaft bei der Scotch Malt Whisky Society?"

Mich hat vor allem interessiert, ob ich mit meiner Einschätzung zu diesem Malt alleine dastehe oder ob Marc ihn auch mag. Die Antwort gibt es natürlich im Video.

mehr lesen 0 Kommentare

Video Review #30: Samplekiste Folge 7 - Hazelburn 10 Jahre Refill Sauternes Hogshead

Heute gibt es eine besondere Samplekiste. Die Auswahl war, sagen wir es mal so, "reduziert". Wir verkosten einen Hazelburn 10 Jahre aus einem Refill Sauternes Cask. Abgefüllt wurde der Whisky für die Springbank Society.

Unser Dank geht an Andre für das Sample. Guckt euch unbedingt mal seine Seite an: Andres feine Notes!

mehr lesen 0 Kommentare

Quickly Reviewed #40: Bunnahabhain - Eirigh Na Greine (Batch 6)

Bunnahabhain Eirigh Na Greine Batch 6

Quickly Reviewed wirft einen schnellen Blick auf einen Whisky. Heute ist der Bunnahabhain Eirigh na Greine dran. Im Vorfeld habe ich viel Gutes gehört, die Brennerei gefällt mir sehr gut. Da kann ja nicht viel schiefgehen!

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #84: The Nine Springs - Pineau des Charentes

Über die Brennerei The Nine Springs, oder besser gesagt No.9 Spirituosen Manufaktur, habe ich ja schon häufiger berichtet. Meiner Meinung nach ist The Nine Springs einer der besten deutschen Whiskys, für mich mindestens nahe dran an einigen Glen Els. Heute habe ich die Gelegenheit ein neues Einzelfass zu probieren, welches vorher Pineau des Charentes enthielt.

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #83: Ailsa Bay 2018 NAS

Ailsa Bay Label und Glas

In der 83. Besprechung kommt ein wirklich unbekannter Malt in mein Glas. Es handelt sich um einen rauchigen Lowland Single Malt, aus der Brennerei Ailsa Bay. Sagt euch nichts? Mir bis vor kurzem auch nicht, aber das können wir ja gemeinsam ändern!

mehr lesen 0 Kommentare

Video Review #26: Die Samplekiste Folge 6 - Aberlour Casg Annamh

Der Zufall hat wieder entschieden! Wir verkosten in unserer heutigen Samplekiste einen Aberlour, sogar eine der neueren Abfüllungen. Der "Casg Annahm" wurde mit 48% abgefüllt, dafür fehlt leider das Alter. Unsere Meinung gibt es wie immer im Video!

mehr lesen 0 Kommentare

Video Review #25: Andalusian Gazpacho 107.13 (Glenallachie)

Die Sonderabfüllungen der SMWS gehen weiter. Heute im Video: Ein junger Glenallachie mit 65% Alkohol. Ob ein Refill-Sherryfass in nur 9 Jahren genug Geschmack abgeben kann? Finden wir es gemeinsam heraus!

mehr lesen 0 Kommentare

Video Review #24: Indulgence by the Sea SMWS 10.141 (Bunnahabhain)

Diesen Sonntag gibt es leider keine neue Besprechung von mir. Ein Umzug, mit allen damit zusammenhängenden Umständen, ist leider in der Prioritätenliste weiter oben gelandet.

Aber Ihr sollt ja nicht ganz ohne neuen Inhalt leben, daher gibt es ein neues Video! 
Marc und ich hatten vor ein paar Tagen eine der Feis Isle Abfüllungen der Scotch Malt Whisky Society im Glas. Ein 12 Jahre alter Bunnahabhain aus einem Bourbonfass. Natürlich in Fassstärke und nicht gefärbt oder kühl gefiltert. Alles weitere im Video, viel Spaß!

mehr lesen 0 Kommentare

Vor Ort: Jura Whisky Festival 2018

Jura Whisky Festival 2018 in Hamburg

Der Umzug in eine andere Stadt ist immer mit Stress verbunden. Manchmal aber auch mit glücklichen Zufällen, wie an diesem Sonntag. Eigentlich zum "Klar Schiff machen" in Hamburg, konnte ich so einen Abstecher zum Jura Whisky Festival machen. Die Stadt hätte sich schlechter vorstellen können!

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #80: SMWS "Black magic in the black forest"

SMWS 68.15 Black magic in the black forest Etikett

Es ist mal wieder Zeit einen Scotch Malt Whisky Society Whisky zu bestellen. Wie ich zu diesem Exemplar gekommen bin? Ein wenig Heimatverbundenheit und ein guter Name. Ob dabei auch ein guter Whisky rausgekommen ist erfahrt Ihr in meiner heutigen Besprechung!

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #79: North British 2007 / 2017 "Princess Torte"

North British 2007 / 2017 Princess Torte Wemyss

Ach, was für ein paar Wochen waren das! Whiskymesse, tolle Whiskys für den Blog und sogar ein Armagnac... Da kann man doch am Sonntag endlich mal durchschnaufen und etwas leichtes trinken. 64,8% Alkoholgehalt klingen für mich genau richtig. Aber was ist das? Single Grain! Puh, jetzt wird es spannend.

mehr lesen 0 Kommentare

Quickly Reviewed #39: A4.1 "Elegant and inviting" (Armagnac)

Armagnac A4.1 "Elegant & Inviting" SMWS

Täuschen mich meine müden Augen? Nein, denn heute gibt es wirklich keinen Whisky. Zum ersten Mal auf A Dr(e)am of Sea werde ich eine andere Spirtuose besprechen: Einen Armagnac!

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #78: Arran 2000 / 2016 Die Sache mit der Bewertung Teil 2

Arran 2000 / 2016 Private Cask Label

Schon vor einiger Zeit habe ich mich damit beschäftigt, was es bedeutet, Whisky "zu bewerten". Dabei ging es mir eher um die technischen Aspekte und vielleicht entstehende Abweichungen. Heute schnappe ich mir einen Einzelfass Arran und überlege einmal, was man als Blogger so alles anrichten kann...

mehr lesen 2 Kommentare

Quickly Reviewed #38 : Auchentoshan Blood Oak - Re-Reviewed

Auchentoshan Blood Oak Flache und Glas

Moment mal, Auchentoshan Blood Oak? Gab es dazu nicht schon eine Besprechung? Ja, völlig richtig! Am 17.11.2016 habe ich in Quickly Reviewed #2 den Auchentoshan Blood Oak vorgestellt. Heute gibt es also das erste Re-Review eines Whisky. Oder zu gut deutsch: Ich bespreche einen Whisky erneut!

 

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #76: 2x Paul's Prime Mackmyra - Kieler Whiskymesse Vorschau

Paul's Prime 2010 / 2017 Flasche

Endlich ist es wieder so weit: Die Kieler Whiskymesse steht an! Am 5.&6.5.2018 tummelt sich wieder ein kleiner Teil der deutschen Whiskyszene in Kiel und zelebriert eine kleine, aber eben auch feine Messe. Grund genug für mich, schon jetzt die Vorfreude zu steigern und zwei unabhängig abgefüllt Mackmyra zu probieren, welche auch auf der Messe verfügbar sein werden.

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #74: Bunnahabhain 2008 / 2018 Duncan Taylor

Heute geht es mal an eine Abfüllung, die sich doch ordentlich Zeit gelassen hat. Nicht, weil die Lieferung so lange gedauert hätte, sondern weil ich die eigentliche Chance auf eine Flasche verpasst hatte. Über Glück kam ich dann aber doch noch in den Besitz dieser Flasche für den "inner cicle" von whic.de

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #72: SMWS "Kiwi marmalade on a hot cross bun"

Ostern, Ostern, Ostern. Was macht man da nur für eine Besprechung? Vielleicht mal fremdgehen und Eierlikör besprechen? Klingt nach keinem guten Plan. Zum Glück gibt es das Fernsehen! Dort habe ich neulich einen Beitrag über Osterköstlichkeiten gesehen. Mit dabei: Hot Cross Buns. Kurz 1 und 1 zusammenzählen und die heutige Besprechung schreibt sich von selbst!

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #71: Lagavulin Distillers Edition Samplekiste

Man könnte meinen, es seien Sampleboxen Wochen auf ADoS!

Ich freue mich sehr, euch heute eine neue Samplebox des tasting circle von whic.de vorstellen zu können. Der Inhalt: 5 mal Lagavulin Distillers Edition. Ich bespreche heute allerdings nur zwei, sonst wird es zu viel Inhalt. Die restlichen drei reiche ich nach!

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #69: Mackmyra Skördetid

Mackmyra Skördetid Flaschendesign

Nach einer Woche voller Schottland sollte man doch am Ende noch einen richtigen Kracher auspacken, oder? Ich habe allerdings keine Lust auf gigantische Steigerungen (und nebenbei bemerkt auch nichts passendes da), sodass ich eine Woche mit Schottlandurlaub halt mit einem Schweden beende. Kontrastprogramm sozusagen.

mehr lesen 0 Kommentare

Vor Ort: Edinburgh (März 2018) - Ardmore 20 Jahre - Teil 1

Edinburgh Castle nachts

Wenn es in Kiel noch eher Winter ist, wenn man etwas Zeit hat, wenn man also einfach mal weg will. Wo zieht es einen dann hin? Richtig! Edinburgh.

Gut, das Wetter war irgendwie vertraut, die Stadt allerdings eine ganz andere.

Heute nehme ich euch mit auf meinen (unseren!) Kurztrip in die Hauptstadt des gelobten Landes. Bilder und Whisky inklusive!

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #68: Aberlour A'Bunadh Batch #56

Aberlour A'Bunadh Batch #56 Etikett

Ein Whisky wie der Aberlour A'Bunadh braucht eigentlich keine lange Vorstellung. Immerhin handelt es sich hierbei wohl um die Sherryfassstärke schlechthin. Ich habe meistens eine Flasche dieses Speysiders im Haus, aber über ein Jahr lang kam ich nicht zur Besprechung. Jetzt wird es endlich mal Zeit, diese große Lücke aufzufüllen.

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #66: Bunnahabhain 15 Jahre - The Cooper's Choice

Heute in der Besprechung: Bunnahabhain, Sherrycask, The Cooper's Choice. Kann ja nicht viel schiefgehen, oder? Ich bin auf jeden Fall voller Vorfreude auf diesen Whisky gestürzt und nehme ich euch mit auf eine Reise nach Islay. 

mehr lesen 0 Kommentare

Whisky Review #65: Heaven Hill 15 Jahre - William Cadenhead's

Heaven Hill 15 Jahre William Cadenhead's Etikett

Lange hat es gedauert. Bisher habe ich mich ja vor allem auf schottischen Whisky fokussiert, endlich kommt auch mal ein Bourbon in mein Glas! Und was für einer: 15 Jahre alt, fassstark, unabhängig abgefüllt durch Cadenhead's. Klingt für mich echt gut, nicht wahr? 

 

Lasst uns zusammen herausfinden, ob dieser Whiskey die lange Wartezeit wert war!

mehr lesen 0 Kommentare