Artikel mit dem Tag "Unabhängiger Abfüller"



Quickly Reviewed #75: "The Liquid Madness" Blindsample
Quickly Reviewed · 09. Juni 2021
Am Montag kam ein kleines Blindsample bei mir an. Der Absender: Sebastian Büssing. "Der Alchemist hat also wieder was kreiert", dachte ich. So ganz richtig lag ich nicht, denn der Alchemist stellt mit diesem Blindsample sein neues Projekt vor, welches er zusammen mit Tilo Schnabel, einigen bestimmt bekannt als The Caskhound, auf die Beine gestellt hat. Der Name ist verheißungsvoll: The Liquid Madness.
Whiskybesprechung #204: "This Charming Dram" (GlenAllachie 2007 / 2021)
Sunday Review · 06. Juni 2021
Ich gebe zu, eigentlich wollte ich heute einen anderen Whisky besprechen. Aber unter der Woche sind einige Eindrücke zu diesem Whisky auf anderen Blogs online gestellt worden und nun wollte ich dann doch mal nachschmecken!

Whiskybesprechung #203: GlenDronach 12 Jahre - Hart Brothers für deinwhisky.de
Sunday Review · 23. Mai 2021
Ich hatte schon wirklich lange keinen GlenDronach mehr im Glas, aber das ändert sich heute. deinwhisky.de hat immer wieder spannende Exklusivabfüllungen im Programm und als ein 12 Jahre alte GlenDronach in Zusammenarbeit mit Hart Brothers angekündigt wurde musste ich schnell handeln und eine Flasche bestellen. Wie es mir mit dem Tropfen ergangen ist, erfahrt Ihr in der heutigen Besprechung!
Sunday Review · 16. Mai 2021
1988 muss ein tolles Jahr gewesen sein, immerhin wurde ich geboren! Abseits dieses Weltereignisses wurde im kleinen Örtchen Dufftown auch ein Mortlach destilliert, der 1999 für die Whisky World Idstein abgefüllt wurde. Ganze 22 Jahre später hat ein Sample den Weg zu mir gefunden und wollte nun unbedingt verkostet werden. Mein Geburtsjahr, eine meiner Lieblingsbrennereien - was soll da schon schiefgehen?

Whiskybesprechung #194: Ledaig 14 Jahre - Douglas Laing Old Particular
Sunday Review · 21. Februar 2021
Die rauchigen Whiskys und ich, das ist ja so eine Sache. Irgendwie kommen die rauchigen Vertreter bei mir phasenweise ins Glas, manchmal trinke ich gar nichts mit Rauch und dann wieder ziemlich viel. Aktuell gibt es bei mir wieder vermehrt rauchige Whiskys ins Glas und ich glaube, dass das vom Kilchoman Machir Bay CS losgetreten wurde. Der hat mir unglaublich gut gefallen. Heute geht es aber nicht nach Islay, sondern auf die Isle of Mull.
Whiskybesprechung #193: Scapa 2005 / 2020 Gordon & MacPhail
Sunday Review · 07. Februar 2021
Scapa. Eine Brennerei, die man nicht so häufig ins Glas bekommt. Umso mehr war ich auf den heutigen Malt gespannt, denn die Reifung in First Fill Bourbon, das Alter von 15 Jahren und der Abfüller Gordon & MacPhail sprechen alle für ein spannendes Geschmackserlebnis. Doch manchmal kommt nach der Vorfreude eben auch ein wenig Enttäuschung. Woher die kommt erfahrt Ihr in der heutigen Besprechung!

Sunday Review · 13. Dezember 2020
Zum dritten Advent kommt mal wieder ein Whisky in die Besprechung, dessen Art sich selten auf den Blog verirrt: Ordentlich rauchig. Noch dazu von Gordon & MacPhail, auch nicht unbedingt ein Abfüller den ich häufig bespreche. Heute geht es also um einen Ledaig von 2008, der ganze drei Jahre in einem Hermitage Cask gefinished wurde. Ich bin gespannt, wie sich das mit der vorherigen Reifung in einem Refill Sherry Cask verträgt.
Sunday Review · 23. August 2020
Heute kommt ein Mystery Islay Malt ins Glas. Abgefüllt durch den neuen Unabhängigen Abfüller "Dramful! Malt Connection". Ein Biest von einem Whisky, so viel ist sicher!

Quickly Reviewed · 04. Juli 2020
Aktuell bespreche ich viele Whiskys von whic.de. Das liegt vor allem daran, dass whic momentan wirklich Dampf macht, was eigene Abfüllungen angeht. Gleich zwei Amazing Whiskys kamen in der letzten Zeit raus, dazu wurde auch der "War of the Peat" weitergeführt. Nummer vier in dieser Reihe ist ein 12 Jahre alter Ledaig von der Isle of Mull. Er lagerte in einem Refill Sherryfass und kam in Fassstärke auf den Markt. Wie der "Krieg" weitergeht erfahrt Ihr in meiner heutigen Besprechung!
Sunday Review · 21. Juni 2020
Es muss ja nicht immer teuer sein! Bereits letzte Woche hatte ich mit dem Glenlivet 12 einen eher günstigen Whisky im Glas. Heute kommt ein weiterer Whisky in der 35€-Ecke in die Verkostung: Ben Nevis 2010 / 2020 von Signatory Vintage. Gelagert in einem Refill Butt, abgefüllt mit 46% und ohne Külfiltration. Erwartet uns hier ein gradliniger Whisky, oder kann er überraschen?

Mehr anzeigen