Artikel mit dem Tag "Single Malt Whisky"



26. September 2020
Ich weiß, was Ihr denkt: Trinkt der eigentlich auch noch was anderes als Ardmore? Die Antwort ist zwar ein deutliches "ja!", aber heute wandert dennoch ein Ardmore in mein Glas. Dafür ist dieser aber spannend, denn er ist jung (6 Jahre) und mit einem Apple Brandy Cask Finish ausgestattet. Das hatte ich noch nie, und somit bin ich sehr gespannt, wie es sich auf den Whisky auswirkt!
Sunday Review · 30. August 2020
Am zweiten September 2020 erscheint die neue Saisonabfüllung von Mackmyra. "Jaktlycka" - Jagdglück, so der klangvolle Name. Heute bespreche ich diesen schwedischen Single Malt Whisky.

Sunday Review · 23. August 2020
Heute kommt ein Mystery Islay Malt ins Glas. Abgefüllt durch den neuen Unabhängigen Abfüller "Dramful! Malt Connection". Ein Biest von einem Whisky, so viel ist sicher!
Sunday Review · 16. August 2020
Muss ich wieder was über "Sommerwhiskys" schreiben? Nix da! Ja, es sind 30 Grad draußen, ja, ich sitze im Garten und ja, es ist ziemlich warm. In meinem Glas? Ein Ardmore mit 60,4%! Warum? Darum! Die Jungs von 82 Chapters to Newcastle haben was neues auf den Markt gehauen (und auch direkt ausverkauft) und das will jetzt besprochen werden. Und da die Jungs auch hier wieder unkonventionell waren, bin ich das jetzt auch einfach. Let's go!

Sunday Review · 11. August 2020
Ja, ich bin ein wenig abgetaucht die letzten Tage. Es gab einfach ein wenig was zu tun und Whisky kann (obwohl es natürlich anders sein sollte) manchmal nicht die erste Priorität sein. Außerdem war es , und wird es weiterhin sein, ganz schön heiß. Auch nicht wirklich zuträglich für den Whiskykonsum. Heute habe ich daher auch einen eher leichten, böse Zungen würden vielleicht sagen "einfachen", Malt eingeschenkt: Tomatin 12 Jahre.
Sunday Review · 27. Juli 2020
Mit dem Fettercairn 16 Jahre hat die Highlandbrennerei für einen fulminanten Eintrag zu ihrer Core Range gesorgt. 14 Jahre Ex-Bourbon und zwei Jahre Finish in Sherry- und Portfässern. Dazu die Verwendung von Chocolate Malt. Ein richtig spannender Single Malt Scotch Whisky.

Sunday Review · 12. Juli 2020
Von der Brennerei Benrinnes habe ich nicht so viele Whiskys besprochen. Allerdings nicht, weil ich die Brennerei nicht mögen würde, sondern, weil... ja, warum eigentlich? Ich kann es Euch nicht wirklich sagen, aber heute kommt ein Benrinnes in mein Glas, so viel ist sicher! Kirsch Whisky bringt jedes Jahr Single Casks für die "Seasons" Abfüllungen auf den Markt und aus dieser Reihe stammt auch dieser 15 Jahre alte Benrinnes.
05. Juli 2020
Ich bin ein großer Fan der Brennerei GlenAllachie - wenn der Whisky unabhängig abgefüllt ist! Die Core Range konnte mich bisher hingegen leider weniger überzeugen. Der "neue" 15er gefällt mir gut und die 10 Jahre alte Fassstärke war auch nicht verkehrt, aber 12er und 18er empfand ich als ziemlich enttäuschend. Nun wollte ich der Brennerei noch eine Chance geben und entschied mich für ein Single Cask. Ex-Bourbon und nicht Sherry, und das auch noch bei Sherrymastermind Billy Walker!

Quickly Reviewed · 30. Juni 2020
Heute gibt es mal wieder schnelle Verkostungsnotizen, allerdings nicht nur zu einem Whisky, sondern gleich zu drei verschiedenen Tropfen! Sebastian von deinwhisky.de hat mir nämlich wieder einige der hauseigenen Exklusivabfüllungen geschickt und diese haben es in sich: Ein Blended Malt 2001/2019, ein Secret Highland von 1985 und ein Einzelfass von GlenAllachie! Das verspricht doch Hochspannung.
Sunday Review · 21. Juni 2020
Es muss ja nicht immer teuer sein! Bereits letzte Woche hatte ich mit dem Glenlivet 12 einen eher günstigen Whisky im Glas. Heute kommt ein weiterer Whisky in der 35€-Ecke in die Verkostung: Ben Nevis 2010 / 2020 von Signatory Vintage. Gelagert in einem Refill Butt, abgefüllt mit 46% und ohne Külfiltration. Erwartet uns hier ein gradliniger Whisky, oder kann er überraschen?

Mehr anzeigen